Die Fresken, "Wolkenmädchen" gemalt in einem Felsvorsprung vom Sigiriya-Felsen

Sri Lanka

„Perle des Indischen Ozean“
…so wird die Insel aufgrund ihrer Tropfenform im Volksmund genannt.
Nette freundliche, immer lächelnde Menschen erwecken ein mit gefalteten Händen zugerufenes „Ayubowan“, was soviel heisst wie „Glück und langes Leben“, den Eindruck des hier willkommen seins.
Wir konnten uns im September 2002 davon überzeugen und waren total begeistert.
Land & Leute lernten wir u.a. auf einer Rundreise über Colombo, Pinnawela (Waisenhaus für Elefanten), die Königstadt Kandy (Zahntempel), Dambulla sowie Poloaruwa kennen. Wir stiegen früh morgens den Sigiriya Felsen hoch und genossen einen gigantischen Ausblick. Wir sahen auch die berühmten „Wolkenmädchen“ in die Felsen gemalt. Ferner durften wir auch in Palapathwela bei Luckgrove erfahren wie gut eine original „Ayurveda“ Massage tut. Fuhren dann weiter über das herrliche Hochland mit seinen Wasserfällen und Teeplantagen im wunderschönen Grün. Besuchten die „Glenloch Tea Factory“ und schauten bei der Produktion zu um dann eine Tasse Tee geniessen zu können.
Bundesliga

Nationalhymne